Film

Die Frau, nach der man sich sehnt

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1929
  • Deutsche Erstaufführung: 29.04.1929
  • Länge: 2212m 81min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Hermann Grund
  • Regie: Kurt Bernhardt
  • Drehbuch: Ladislaus Vajda
  • Autor: Max Brod
  • Kamera: Curt Courant, Hans Scheib
  • Bauten: Robert Neppach
  • Kurzinhalt:
    Die Fabrik der Familie Leblanc steht dicht vor dem Bankrott, als sich Erwin Leblanc die Chance bietet, die Tochter eines reichen Industriellen zu heiraten und so das Werk zu sanieren. Auf der Hochzeitsreise begegnet Erwin Stascha, verliebt sich in sie und läßt seine Frau im Stich. Stascha lebt mit Dr. Karoff zusammen, der sie durch ein Verbrechen, das er früher mit Staschas Wissen begangen hat, ...
    mehr
    Die Fabrik der Familie Leblanc steht dicht vor dem Bankrott, als sich Erwin Leblanc die Chance bietet, die Tochter eines reichen Industriellen zu heiraten und so das Werk zu sanieren. Auf der Hochzeitsreise begegnet Erwin Stascha, verliebt sich in sie und läßt seine Frau im Stich. Stascha lebt mit Dr. Karoff zusammen, der sie durch ein Verbrechen, das er früher mit Staschas Wissen begangen hat, an sich fesselt. Als Karoff entdeckt, daß Stascha mit Erwin fliehen will, droht er mit Selbstanzeige. Verzweifelt beichtet Stascha Erwin; dieser informiert die Polizei, die daraufhin Karoff verhaftet. Bevor er abgeführt wird, erschießt Karoff Stascha. Sie stirbt in Erwins Armen.
    weniger
  • Produktion: Terra-Film AG
  • FSK-Freigabe: freigegeben ohne Altersbeschränkung
 

Die Frau, nach der man sich sehnt - NEU auf DVD (2015) / Sieben Klassiker aus Beständen der Murnau-Stiftung in neuer SZ-Stummfilmedition (10/2012)